/

...mehr zu Jörg

Geboren: 15.5.78 in Leonberg  

Erlernter Beruf: staatl. anerkannter Erzieher

Derzeitige Arbeit: Erzieher

Instrument seit: 6. Lebensjahr

Aktuelles Instrument(e):

Yamaha MO 8, Roland RD-600, Korg Trinity, Ibanez Akustik Bass. Hammond XB-2, KORG Pa 80 HD, div. Akkordeons, Gitarren

Bands / "Karriere":

Eigentlich begann alles im Harmonika Orchester in Ostelsheim, wo ich lange Jahre Akkordeon gelernt habe. Da mein Onkel aber immer schon ein Keyboard hatte und ich auf diesem schon im "Strampelhosenalter" herumklimperte, wuchs irgendwann bei mir der Wunsch auch so etwas tolles zu haben( und natürlich auch zu spielen).
Allerdings wollten meine Eltern damals, dass ich erst vernünftig Akkordeon spielen soll. Gesagt getan- da hab ich mich ins Zeug gelegt und kräftig auf den vertikalen Tasten geübt, natürlich immer die horizontalen Tasten im Hinterkopf.
So kam es eines Tages schließlich dazu, dass ich mein erstes Keyboard (ein Yamaha PSR 5700) in die Arme bzw. die Finger schliessen konnte.Dann ging alles sehr schnell und das Akkordeon verbrachte seine Tage nur noch im Koffer.

Die ersten Eigenkompositionen enstanden und damit bereicherte ich auch die Schulband in Althengstett, wo mich mein Musiklehrer genial unterstützte und auch eines Tages die erste Aufnahme machte.(Thanx Herr Kolb)

Wenig später folgte die erste MC von "Jo", die wir bei einem Freund aufnahmen.
Und die erste CD liess auch nicht lange auf sich warten, 1996 war es so weit: "All that I want" hiess die Scheibe und ich war ssooooo stolz.

Den nächsten großen Schritt hab ich Nadine zu verdanken. Sie schickte (ohne mein wissen) eine Aufnahme meiner CD an den Sänger von BAD FLAVOUR. Dieser war kein geringerer als Wolfi, der heute auch MIRENA`ler ist.

Er war es auch, der mich zu einer Bad Flavour-Probe einlud- der nächste Schritt war getan und ich war wieder ssoooo stolz.
Ich sammelte in der folgenden Zeit jede menge Bühnenerfahrung und ich hatte natürlich auch schon ein neues Keyboard im Sinn. Wenig später nannte ich ein KORG X3 mein eigentum und war natürlich wieder ssoooo ... ihr wisst schon !
1998 nahmen wir in Ostelsheim die BAD FLAVOUR- LIVE- CD auf und waren alle ssoooo .... !!! Irgendwann kam wieder ein gewisser Wolfi zu mir und sagte, er habe eine wahnsinns Idee:
Ein Konzert in der Kirche mit verschiedenen Bands, Livemusik (handgemacht) und etwas ganz besonderes einfach... das ganze nannte sich MIRENA !!! Mitsingen, Relaxen, Nachdenken.
Aber darüber erfahrt ihr genaueres in der Bandinfo auf dieser Hompage.

Lieblingsbands:
Natürlich stehe ich total auf TOTO und Deep Purple. Deren Keyboarder David Paich und John Lord zähle ich zu meinen grössten Vorbildern. Ausserdem höre ich gerne Pretty Maids, Dream Theatre, Steelheart, aber auch softeres wie PUR, Robbie Willams oder aktuelle Chartgeschichten.

Newsletter

MiReNaFacebook